Diagnostiktermin

Es ist soweit. Perfekt/unperfekt vorbereitet (nein, ich olle Tiefstaplerin. Megaperfekt vorbereitet bis ins kleinste Detail meine ich) fahre ich jetzt gleich los zum DEM Termin. DEN Termin wo ich zum absagen zu blöd zu war und mich jetzt doch irgendwie mit gemischten Gefühlen drauf freue. Ich freue mich vor allem auf einen Mensch der tatsächlich mal ein paar Minuten zuhören wird und will was da in meinem Köpfchen so abgeht. Einer der sich zumindest vielleicht bemüht mal oben durch ein kleines Fenster zu lunzen und der sich anscheinend sogar sehr gut auskennt in der Erwachsenenproblematik. Ich bin gespannt.

Ich glaub die schwerste Aufgabe wird es heute sein, meinen inneren Autisten zu zeigen statt des perfekten Außenbildes und mich zu trauen fassadenlos aufzutreten vor wildfremden Menschen. Ich bin sowas nicht gewohnt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Diagnostiktermin

  1. Forscher sagt:

    Ich drück dir alle Daumen, die ich habe, samt der Zehen mit dazu. Und denke, dass eine gute Diagnostikerin durch Deine Fassade schauen kann („Verhaltensbeobachtung“) und richtig zu interpretieren weiß, selbst wenn die Testergebnisse unauffällig ausfallen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s