Diese Sache mit dem Weihnachtsfest

Bezüglich der Berichte in diesem Blog http://www.nt-trifft-aspie.de/2014/begegnungen/weihnachten-ist-ein-nt-ding/
Auch mal ein kleines Statement von mir.

Also wir als Autistenfamilie mögen die Weihnachtszeit. Ich etwas mehr als mein Mann. Allerdings hassen wir dieses „da draußen“ extremst, also Weihnachten wie es alle anderen so feiern oder erträumen. All dieser Streß, die Geschenke, die Industrie, all diese entnervten Menschen in den Einkaufsstraßen und die getimte Besinnlichkeit. Das überfordert uns massiv. Wir versuchen jedes Jahr aufs neue zumindest einmal auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen und kommen meist mit fetten Overloads wieder.
Diese sogenannte Besinnlichkeit ist echt ein Witz.
Wir sind allerdings auch besinnlich, und zwar draußen in der Natur oder in unserem Haus. Sehen wie alles Leben abstirbt und Winter Einzug hält mit all seiner bizarren Schönheit. Es sich gemütlich machen zu Hause bei Kerzenschein, leckeres Essen, Ruhe haben und all das irgendwie genießen. Da aber auch wir gesellschaftlichen Konventionen unterliegen, haben wir einen Trick. Wir feiern schon am 21.12. ganz alleine in unserer kleinen Familie dieses ominöse Weihnachten/Jul oder wie auch immer. Einfach so, wie wir Lust dazu haben. Ohne Zeitdruck und ohne Verpflichtungen. Wir basteln meist am Abend vorher aus gesammelten Dingen vom letzten Waldspaziergang und getrockneten Orangenschalen Deko für den Baum und schmücken ihn damit, wir schenken uns manchmal auch was etwas kleines was die andere Familie lieber nicht sehen sollte ;-), wir zünden Abends ein Sonnenwendfeuer an mit Stockbrot, Apfelpusch und Soljanka im Kessel und laden spontan alle Nachbarn ein, mit einer Tasse dazuzukommen. (Falls wir keine Lust dazu haben sollen, lassen wir es einfach. Aber meistens freuen sich die Menschen und kommen gut gelaunt dazu) Das ist superschön und wir sind dann auch entspannt gewappnet für 3 Tage später wenn die Familie einfällt und nach dem nervigen Standartweihnachtsprogramm verlangt. Hey, der Baum steht schon, die Deko auch. Gedanklich ist Weihnachten schon vorbei und nur dieser eine Termin steht noch an. Es braucht nur noch ein offizielles Geschenk, das wir vor denen auspacken. Das haben wir meist einfach selber besorgt. Das verraten wir aber niemandem und tun dann ganz überrascht. Naja und dann warten wir darauf, daß es bald vorbei ist und alle nach Hause gehen.
Mein Weihnachten ist am 21.12. und es ist 1000x toller als eures!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s