Aufreger des Tages

Na geil. Da werd ich nach Bänderriß mit Knochenabriss von der Unfallklinik zum Röntgen und zum MRT geschickt, mit den Befunden danach zum Fachmann geschickt (weil der sich besser auskenne) mit der Frage nach Beurteilung ob die Knochensplitter aus dem Gelenkspalt raus müssen oder nicht, der Orthopäde wiederum kann mit den Klinikbefunden und den MRT Bildern nix anfangen und schickt mich nochmal zum selben MRT, veranlaßt als Nebenprojekt die Verordnung von orthopädischen Einlagen die ein befreundetet Orthopädeschuhmacher nun aufwändig herstellt, die generell gegen meine OBeine helfen sollen, aber nicht der Ursprungs verlerzung dienen, mit den neuen MRT Befunden wieder beim Orthopäden gewesen, neue Ärztin dort, die redet nun nur noch von den Bändern, die Knochensplitter hat sie völlig vergessen und ich soll nochmal zur Klinik wo ich ursprünglich herkam zur Beurteilung der Lage. Also wegen der Bänder die wohl mal gerissen seien laut Aktenlage. Von Knochensplittern stünde da nix. Und danach soll ich dann nochmal zu ihr. Aaaaaaaaaargh!!! Ich steig aus!

Aktuell heißt da für meine Kasse: 10 Arztbesuche inclusive aller Befunde, 1x Rö, 2x MRT, 2x Orthopädieschuhmachertermine, 1x Luxuseinlagen und bezahlen und es ist kein Ende abzusehen und alle haben schön und schnell verdient bei minimalem Arbeitsaufwand der Beteiligten und das Ergebnis = 0

Deshalb gehe ich auch so selten wie möglich zum Arzt.
Du gehst zum Zahnarzt mit leichten Zahnschmerzen und hast danach:
Eine getauschte Füllung mit Zuzahlung.
Alle zwei bis drei Monate eine Zahnreinigung als Selbstzahler.
Die Empfehlung, eine Rauchentwöhnung mit Tabletten zu beginnen (beim Zahnarzt!!!).
Und du darfst dir erzählen lassen, dass dein Kind wohl krank wird, wenn du die Selbstzahler-Zahnreinigung nicht alle vier Wochen machen lässt.
Oder du kommst wegen einer kleinen Hautgeschichte und gehst mit einer schweren Hautkrankheit und der Empfehlung von Cremes und Salben für mehr als hundert Euro.
Mach beim Frauenarzt weiter!
Und ohne die ganzen IGEL-Leistungen werden wir natürlich alle in Kürze sterben.
Aber eine eventuell lebensrettende Untersuchung von Muttermalen musst du selber zahlen.

Ob man so etwas eigentlich bei der Krankenkasse melden kann?
Keine Leistung, keine Vergütung

Die kassieren bestimmt über 10.000 € für nichts
Zumindest die wahrscheinlich aufwändig abgerechneten Befundaufnahmen der Ärzte waren lediglich ein guten Tag, wie geht’s ich schick sie mal weiter zum Kollegen
Mein Fuß wurde nicht mal angeguckt
Aber ich möchte nicht wissen, was jetzt alles noch extra abrechnen
Ich fühle mich so verarscht.
Ich werde auch garantiert nicht noch mal zur Klinik gehen, um mir sagen zu lassen, wir haben sie doch zum Orthopäden geschickt damit er das beurteilt.

Ich werde noch irgendwann daran sterben, weil ich nicht mehr zum Arzt gehen mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s