Ich bin ein schlechter Beifahrer

Ich glaube, ich muss ein ganz schrecklicher Beifahrer sein. Nicht weil ich das auffahre was der klassische schlechte Beifahrer so auffährt, sondern weil ich stundenlang schweige und erst zu reden anfange wenn der Verkehrsfunk wichtiges durchsagt und hinterher schmolle weil man mir deshalb über den Mund fuhr. Ich kann auch ganz prima Angst haben daß andere Autos auf der Autobahn ohne zu gucken ausscheren. Ich hab sogar meistens recht und einen Blick für Idioten. Ich hab auch Angst, wenn der Fahrer also mein Mann aggressiv wird wenn ihn jemand ärgert. Dann fährt er extradicht auf und ist voll auf Kampfmodus. Ich leide derweil Höllenqualen, versuche zu atmen, beruhigend auf den Fahrer einzureden und einfach nur zu überleben. Warum ich eigentlich Beifahrer bin obwohl ich mich als Berufskraftfahrer hinterm Steuer wohler fühle als daneben? Ganz einfach, weil ich es hasse wenn ich nicht alleine fahre. Ich hab da so meine Dinge die ich beim fahren tue und die ich aus Rücksicht auf die Beifahrer unterlasse. Aber ich fühle mich superunwohl wenn ich ohne diese Dinge, die irgendwie meine Sicherheiten und Antilangeweilestrategien sind, fahren muss.
Also hab ich die Wahl und egal was ich wähle, es ist immer sehr unangenehm. Vielleicht sollen wir in Zukunft getrennten Autos fahren. Aber bei den heutigen Benzinpreisen ist das ja auch ganz schön dämlich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s